5. Woche
Am Montagmorgen trafen wir uns alle in der Kommune und wir wurden an den Arbeitsstätten eingeteilt und angewiesen: Baustellen,Goldschiede, Bäcker, Konditorei.
Die Tage vergehen mit der Arbeit wie im Fluge. Und wir haben es auch alle geschafft, uns sprachlich zu verständigen. Am Mittwochmittag bekamen wir in der Villa Palagione ein Mittagessen und hatten danach unseren Sprachkurs, der jetzt immer einmal die Woche stattfindet, um unser Italienisch zu vertiefen. Am Samstagmorgen ging es für fast alle zur Avis (Blutspendeverein) um zu testen, ob wir Blut spenden können. Danach gab es noch ein kleines Frühstück. Den Sonntag hatten wir frei und alle gestalteten sich ihren Tag wie sie es wollten. Ein Teil der Gruppe verbrachte den Tag in Siena, andere genossen das windige Wetter am wunderschönen Meer. Ausnahmsweise schien sogar mal die Sonne. In letzter Zeit hat es viel geregnet und es gab viele Erdrutsche.
Alles in allem eine erfolgreiche erste Arbeitswoche.

Florian ProßArmin HummelDorina MorinaGwen KüblerJohannes BinderStefanie KaiserLara WelterlinFranziska  RohnerMario ScapatiJan ZieglerChristoph TraubSebastian TöpferNail YigitInga HillmannRichard StummerMelanie Scheib